INTEGRATIVE IMAGINATION

 

"Ist Kraft schöpfen aus der Konzentration auf die inneren Bilder. Durch die Kommunikation mit ihnen entsteht eine Reinigung von den Eindrücken der Vergangenheit. Der Mensch ist auf dem Weg zu seiner Vollkommenheit."

 

Die Integrative Imagination baut darauf auf, dass in jedem Menschen eine weise innere Kraft wohnt. Sie allein weiss, was der nächste Schritt für das seelische Wachstum, oder die Lösung eines Problems ist. Alles, was sie braucht ist Aufmerksamkeit, das heisst, ein Raum-Zeit-Gefäss und Offenheit.

Die innere Kraft zeigt sich in Bildern, die dem Menschen vertraut sind: Tiere, Pflanzen, Elemente, Farben, aber auch Körperempfindungen, Klänge, Gerüche, intuitives Wissen oder einfach Stille und Nichts. Die entstehende Kommunikation mit diesen Kraftwesen führt den „Reisenden“ zu Klärung und Wachstum. Finden Botschaften Gehör, dürfen Gefühle leben, dann integrieren sich freiwerdende Kräfte / Energien im Sein des Menschen. Alltäglichen Situationen kann neu begegnet werden. Diese Arbeit ist auch bekannt unter dem Namen Krafttierarbeit.


Lebendig als Mensch unter Menschen

 

"Wir sind hier, weil es letztlich kein Entrinnen vor uns selbst gibt.
Solange der Mensch sich nicht selbst in den Augen und Herzen seiner Mitmenschen begegnet, ist er auf der Flucht.
Solange er nicht zulässt, dass seine Mitmenschen an seinem Innersten teilhaben, gibt es für ihn keine Geborgenheit.
Solange er sich fürchtet, durchschaut zu werden, kann er weder sich selbst noch andere erkennen - er wird allein sein.
Wo können wir solch einen Spiegel finden, wenn nicht in unseren Nächsten?
Hier in der Gemeinschaft kann sich ein Mensch erst richtig klar über sich werden und sich nicht mehr als den Riesen seiner Träume oder den Zwerg seiner Ängste sehen, sondern als Menschen, der - Teil eines Ganzen - zu ihrem Wohl seinen Beitrag leistet.
In solchem Boden können wir Wurzeln schlagen und wachsen; nicht mehr allein - wie im Tod -, sondern lebendig als Mensch unter Menschen."
Richard Beauvais (1964)

 

In der Imagination zu begleiten und begleitet zu werden ist lebendiges Menschsein und dient dem Ganzen.